Anmeldung als Freiberufler beim Finanzamt (mit Muster)

Muster: Anmeldung beim Finanzamt für FreiberuflerFreiberufler, Künstler und vergleichbar selbständige Unternehmer müssen anstelle einer Gewerbeanzeige bei der Gemeinde eine Anmeldung beim Finanzamt vornehmen. Die Anmeldung muss innerhalb eines Monats nach Aufnahme der selbständigen Tätigkeit beim örtlich zuständigen Finanzamt eingehen. Für die Anmeldung genügt ein formloses Schreiben, idealerweise verbunden mit dem Antrag auf Erteilung einer Steuernummer (sofern eine solche noch nicht vorhanden ist). Wer dringend eine Steuernummer benötigt, sollte der Anmeldung sogleich den ausgefüllten Fragebogen zur steuerlichen Erfassung beifügen.

Anmeldung als Freiberufler beim Finanzamt

Mit Aufnahme einer freiberuflichen Tätigkeit entsteht die Verpflichtung, diese innerhalb eines Monats beim örtlich zuständigen Finanzamt anzumelden. Sofern noch keine Steuernummer vorhanden ist, beginnt ein Clearing-Verfahren mit Aufnahme der Stammdaten des Steuerpflichtigen und der zukünftigen Tätigkeit. Nach Abschluss des Clearing-Verfahrens folgt die Erteilung einer Steuernummer. Die Basis hierfür ist der sog. Fragebogen zur steuerlichen Erfassung, den man der Anmeldung beim Finanzamt schon beifügt. In Bayern kann man den Fragebogen online im Internet ausfüllen oder herunterladen.

Muster einer Anmeldung beim Finanzamt:

Platz für Logo und/oder Werbung

Thomas Mustermann, Musterstr. 33, 12453 Musterstadt
An das
Finanzamt Musterstadt
Rathausstr. 10
12345 Musterstadt

Tel. +49 (0)68 / 12 35 67 89
Fax + 49 (0)68 / 12 35 67 90
e-mail to: info@muster.de

Musterstadt, den 01.03.2012

Anmeldung einer selbständigen Tätigkeit und Antrag auf Erteilung einer Steuernummer

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit zeige ich Ihnen an, dass ich ab …… eine selbständige Tätigkeit als …… aufnehmen werde/aufgenommen habe und bitte um Erteilung einer Steuernummer. Der Fragebogen zur steuerlichen Erfassung nebst Anlagen ist diesem Schreiben bereits beigefügt.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Mustermann

________________________________________________

Weiteres Muster zur Anmeldung einer freiberuflichen Tätigkeit beim Finanzamt (pdf, 2 Seiten, 228 KB*)

Fragebogen zur steuerlichen Erfassung

Der Fragebogen zur steuerlichen Erfassung enthält stets Fragen zu folgenden Bereichen:

  • Allgemeine persönliche Angaben zum Steuerpflichtigen;
  • Beschreibung der selbständigen Tätigkeit;
  • Daten zu Umsatz und Gewinn zur Festsetzung der Einkommensteuervorauszahlungen;
  • Angaben zu Mitarbeitern und Beginn der Lohnzahlungen (Lohnsteuer);
  • Schätzung zur voraussichtlichen Höhe der Umsätze (Umsatzsteuer);
  • Inanspruchnahme der Kleinunternehmerregelung.

Anhand der Angaben entscheidet sich auch, ob und welche Steuervoranmeldungen in welchem Turnus (monatlich, quartalsweise, jährlich) zukünftig abzugeben sind. Die Angaben zum voraussichtlichen Gewinn dienen in erster Linie als Grundlage für die folgenden vierteljährlichen Vorauszahlungen:

  • Einkommensteuer (ESt);
  • Solidaritätszuschlag (SolZ);
  • Kirchensteuer (KiSt).

Umsätze und Gewinn sollten realistisch geschätzt werden, um zu hohe Vorauszahlungen zu Beginn zu vermeiden. Zu hohe Steuernachzahlungen können sich aber auch als gefährliche Falle entpuppen. Steuernachzahlungen führen bei Existenzgründern immer wieder zu Liquiditätsschwierigkeiten zu Beginn der Selbständigkeit, wenn keine ausreichenden Rücklagen für Steuern gebildet werden. Das Finanzamt ist bei Steuernachzahlungen sehr ungeduldig.

Anwendung der Kleinunternehmerregelung

Eine wichtige Entscheidung in dem Fragebogen zur steuerlichen Erfassung betrifft die Frage der Kleinunternehmerregelung gem. § 19 UStG, an die der Existenzgründer für 5 Jahre gebunden ist. Bei Anwendung der Kleinunternehmerregelung wird auf den Rechnungen keine Umsatzsteuer ausgewiesen, im Gegenzug entfällt jedoch für den sog. Kleinunternehmerauch das Recht zum Vorsteuerabzug und die Pflicht zur Abgabe regelmäßiger Umsatzsteuervoranmeldungen.

Anmeldung einer Freiberufler-GbR

Auch nicht eingetragene BGB-Gesellschaften (GbR) können dieses Muster verwenden. Es sollten jedoch von Anfang an alle Gesellschafter namentlich bezeichnet werden. Bei der GbR handelt es sich um eine Personengesellschaft, für die ein anderer Fragebogen zur steuerlichen Erfassung vorgesehen ist.

2 thoughts on “Anmeldung als Freiberufler beim Finanzamt (mit Muster)

  • 23. Januar 2018 at 08:55
    Permalink

    Hallo, vielen Dank für diesen Beitrag. Ich möchte neben meinem Angestelltenverhältnis (Vollzeit) freiberuflich arbeiten. Bekomme ich dann eine weitere Steuernummer und muss folglich den Antrag auf Erteilung einer Steuernummer mit einreichen?
    Besten Dank für eine Antwort

    Reply
    • 2. März 2018 at 19:07
      Permalink

      Als Freiberufler hat man nur eine Steuernummer, die sowohl für die Einkünfte aus nicht selbständiger Arbeit als auch für die Einkünfte aus freiberuflicher Tätigkeit gilt. Es ist aber möglich, dass eine andere Abteilung des Finanzamts die Veranlagung der Einkommensteuer übernimmt und infolgedessen eine neue Steuernummer erteilt wird, insbesondere in größeren Städten mit mehreren Abteilungen.

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.