Corporate Design für Existenzgründer

Das Corporate Design, also das visuelle Erscheinungsbild von Existenzgründern und Selbstständigen beeinflusst die Wahrnehmung durch Dritte und kann kurz- und langfristig erhebliche Auswirkungen auf den Erfolg eines jungen Unternehmens haben. Als Existenzgründer hat man es nicht leicht. Viele Aufgaben warten auf jeden, der sich dieser Herausforderung stellt. Das Corporate Design gehört jedoch bereits im frühen Stadium der Existenzgründung zu den Themen, die auf keinen Fall vernachlässigt werden sollten.

Was ist Corporate Design?

Corporate Design ist das Herzstück der Corporate Identity (CI). und einer effektiven Marketingstrategie. Die Identität und Wahrnehmung eines Unternehmens nach außen und nach innen wird insbesondere durch visuelle Elemente geprägt. Bei Neugründungen liegt der Fokus zunächst auf der Außenwirkung, da zu Beginn keine oder nur wenige Mitarbeiter angestellt sind. Zum Corporate Design gehört nicht nur das Logo, was den meisten wohl als erstes in den Sinn kommen mag. Auch Schriftarten, Formen und Farben für Geschäftsunterlagen, Werbung, Türschild, Website, soziale Netzwerke und möglichweise sogar der Firmenwagen prägen die Wahrnehmung außenstehender Personen und Institutionen. Ein junges Unternehmen kommt in keinem Fall um die Entwicklung eines Corporate Designs herum.

Warum brauche ich als Gründer ein Corporate Design?

Menschen reagieren stark auf visuelle Reize, sei es bewusst oder unbewusst. Die Phrase „der erste Eindruck zählt“ ist nicht umsonst ein häufig gehörter Satz. Das Corporate Design

  • gibt einem Unternehmen Identität und Persönlichkeit,
  • soll die Zielgruppe ansprechen und Aufmerksamkeit erregen.

Auch die Abgrenzung zur Konkurrenz ist ein wichtiger Bestandteil des erfolgreichen Corporate Designs. Wer als junger Unternehmer erstmals Flyer drucken lassen oder sich durch ein einprägsames Firmenschild präsentieren will, sollte schon die zentralen Elemente des Corporate Designs festgelegt haben. Die Einzigartigkeit des Designs steigert den Wiedererkennungswert und dient damit nicht nur einer Neukundengewinnung, sondern ebenso nachhaltiger Kundenbindung.

Corporate Desgin ist Basis effektiven Marketings

Häufig geht das Corporate Design zu Beginn einer Unternehmensgründung unter, da die Wichtigkeit dessen nicht jedem bewusst ist. In vielen Fällen mögen auch die begrenzten finanziellen Mittel dafür verantwortlich sein, was jedoch meistens zu kurz gedacht ist. Das Corporate Design ist das Herzstück und die Basis effektiven Marketings. Hierfür ist nicht immer ein immenses Budget erforderlich. So ist z.B. eine eigene Homepage im Zeitalter des Internets die effektivste und günstigste Werbeform, insbesondere für Existenzgründer, kleine Unternehmen und Freiberufler. Dessen ungeachtet sind auch die klassischen Werbemittel wie Visitenkarten, Flyer oder Broschüren günstig zu haben.

Das gehört zum Corporate Design

In der ersten Gründungsphase braucht niemand eine ausufernde Corporate Identity Strategie. Einiges entwickelt sich erst mit der Zeit. Überstürzte Entscheidungen müssen oft später zeit- und kostenaufwendig wieder überarbeitet werden. Trotzdem ist bereits zu Beginn der Selbständigkeit

  • ein einheitlicher und professioneller Außenauftritt wichtig,
  • der Persönlichkeit unterstreicht und
  • Ziele wie auch Werte widerspiegelt.

Zum Corporate Design gehört an erster Stelle die Gestaltung eines Logos und das Abstecken von Firmenfarben sowie Art und Größe der Hausschriften. Auch Schlüsselbilder, sogenannte Key Visuals verhelfen zu einem stimmigen Gesamtbild. Nicht zu vergessen ist an dieser Stelle der sprachliche Kommunikationsstil, der ebenfalls unbewusst Eindruck hinterlässt. Sind diese Aspekte erst einmal geklärt, gilt es das Design durchgängig umzusetzen. Dazu gehören

  • Briefbögen,
  • Visitenkarten,
  • Flyer,
  • Broschüren und Umschläge sowie
  • eine eigene Website oder eine Facebook-Page.

Ganz nach Arbeitsbereich kann weiteres dazu kommen, wie z.B. Firmenschild, Außenwerbung, Präsentationsmappen oder Stempel sind indes wichtige Kommunikationsmittel. Vieles davon ist sogar mit einem kleinen Werbebudget zu haben.

Es bleibt festzuhalten, dass das Corporate Design definitiv als Bestandteil einer Unternehmensgründung von Beginn an impliziert werden sollte – und es sich lohnt, dieses in allen Bereichen konsequent anzuwenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.