CRM Tools – ein Vergleich

Ein Customer-Relationship-Management-System (CRM Tools) ist nicht nur etwas für mittelständische oder größere Unternehmen. Es gibt durchaus auch Angebote, die sich für Startups oder kleine Unternehmen lohnen. So können auch kleine und mittlere Unternehmen frühzeitig damit beginnen, die eigenen Kunden einzubinden und sich diesen nah zu präsentieren.

Wobei kann ein CRM Tool hilfreich sein?

Am Markt gibt es eine breite Palette an CRM Tools für verschiedene Dienste, die sich in einzelnen Bereichen durchaus unterscheiden. Doch welche CRM Tools bieten den größten Komfort und helfen effektiv bei der täglichen Arbeit?

Die nachfolgenden CRM Tools können auch Existenzgründern und Selbständigen in vielfältiger Weise helfen. Sie dienen nicht nur dazu, den Support für die Kunden professionell und möglichst simpel zu gestalten und aufzubauen, sondern kann auch dazu verwendet werden, E-Mails zu organisieren oder Termine zu verwalten. Und auch zur Sortierung von Aufträgen, Rechnungen oder Angeboten kann ein professionelles CRM Tool genutzt werden.

Das ameax AkquiseManager CRM

Besonders für Kleinunternehmer und Mittelständler geeignet ist das ameax AkquiseManager CRM. Eine effiziente Organisation ist damit möglich, es können Neukunden und Aufträge damit akquiriert werden und zudem bietet das Tool eine ordentliche Übersicht.

Unter anderem diese Funktionen gehören beim ameax AkquiseManager CRM dazu:

  • Kundenvorgänge können im Team bearbeitet werden.
  • Plugins zur Erweiterung sind nutzbar.
  • Kundendaten lassen sich importieren sowie exportieren.

Die Server vom ameax AkquiseManager CRM stehen in Deutschland und man bietet seinen Nutzern eine 30-tägige Testzeit ohne Kosten. Anschließend kann das CRM ab 25 Euro im Monat genutzt werden – und das auch am Mac.

CRM, Office und mehr mit ZOHO

Ein geeignetes Tool ist beispielsweise auch ZOHO, das nicht nur mit einem CRM glänzen kann, sondern auch noch eine Office-Suite mitbringt und ganz allgemein eine Vielzahl an Features bietet.

Dazu gehören unter anderem diese Funktionen:

  • Deutsche Sprachführung (und andere).
  • Datensicherheit auf ordentlichem Level.
  • Umfangreiche CRM Funktionen in kostenpflichtiger Version.
  • Kostenlose Version bereits mit vielen Features.

ZOHO speichert alle Daten auf eigenen Servern und verschlüsselt diese aufwendig. Dabei ist jedoch nicht erkennbar, wo die Server ihren Standort haben. Für 15 Tage kann man ZOHO kostenlos testen, anschließend ist ein Wechsel in kostenpflichtige Versionen möglich oder aber man bleibt im Standard-Interface.

Für den Vertrieb: zendesk Sell

Mit dem CRM von zendesk Sell erhält man das früher als CRM Base bekannte Tool, das jetzt von zendesk weiterentwickelt wird. Auch dieses Tool bietet vielerlei Funktionen und hohen Komfort, richtet sich allerdings vor allem an Vertriebsunternehmen oder Handelsvertreter.

So bietet zendesk Sell vor allem diese Funktionen:

  • Protokollierung von Anrufen.
  • CRM kann mobil genutzt werden.
  • E-Mails können automatisiert werden, ebenso E-Mail Tracking.

Direkt im CRM macht es zendesk Sell möglich, verschiedene Apps zu integrieren. Die zendesk Server stehen in den USA, in Europa und auch im asiatischen Raum. Bereits ab 19 Euro pro Monat kann zendesk Sell genutzt werden, dazu gibt es auch eine kostenfreie Testphase.

Fazit: Ein CRM ist oftmals eine lohnende (und preiswerte) Sache

Auch für Existenzgründer und Solo-Selbständige bieten CRM Tools hilfreiche Funktionen und somit vielfach eine enorme Arbeitserleichterung. Eine Überlegung ist es daher auf jeden Fall wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.