Kostenlose Homepage

Eine eigene Homepage ist im Zeitalter des Internets die effektivste und günstigste Werbeform, insbesondere für Existenzgründer, kleine Unternehmen und Freiberufler, die nur ein kleines Budget für Werbung zur Verfügung haben.

Kein Unternehmer oder Freiberufler kann es sich dauerhaft leisten, auf Werbung zu verzichten. Auf einen einfacher Nenner gebracht, kann man sagen, dass die Kosten für Werbung und Marketing proportional zur Anzahl der Wettbewerber in der jeweiligen Branche steigen. In diesem Sinne kommt auch eine Studie zum Thema „Mittelstand und Werbung“ zum Ergebnis, dass kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) in Deutschland tendenziell mehr Geld für Werbung und Marketing ausgeben als im Vorjahr und hierbei einen immer breiteren Mix an Werbemitteln einsetzen. Nach wie vor setzen auch kleine und mittlere Unternehmen zum großen Teil auf traditionelle Printwerbung in Branchenbüchern, regionalen Tageszeitungen und Anzeigenblättern. Online-Marketing als zweite Säule in der Werbung kann sich inzwischen aber langsam schnell etablieren. Online-Verzeichnisse und Online-Branchenbücher im Internet sind auf dem besten Wege, die gedruckten Alternativen als beliebtestes Werbemittel abzulösen. Erschreckend ist jedoch, dass gerade bei vielen kleinen Unternehmen das Werbebudget schon durch eine einzige Anzeige in einem klassischen Branchenbuch erschöpft ist.

Auch wenn gerade Existenzgründer und junge Unternehmer zu Beginn ihrer Selbständigkeit nur geringe finanzielle Mittel zur Verfügung haben, ist Werbung und Marketing unverzichtbar. Die gute Nachricht ist daher, dass es heutzutage auch zahlreiche kostenlose oder günstigere Werbemittel gibt, die sich auch Gründer und Unternehmer mit kleinem Budget leisten können, z.B. kostenlose Visitenkarten für Existenzgründer oder gratis Webseite erstellen. Gerade im Online-Marketing kann man ein ganzes Arsenal an kostenlosen oder vergleichsweise günstigen Werbemitteln verwenden, sei es das E-Mail-Marketing oder der Versand eines Newsletters.

Die meisten der Online-Werbemittel lassen sich jedoch erst in Kombination mit einer eigenen Homepage sinnvoll und effektiv einsetzen. Wer online ein Produkt oder eine Dienstleistung zu einem bestimmten Problem anbietet, sucht auf diesem Weg den Zugang zu interessierten Menschen oder aktuell Betroffenen. Das macht jedoch nur dann wirklich Sinn, wenn dem potentiellen Kunden im Internet zumindest eine Basis an Infos über das Unternehmen, seine Produkte bzw. Dienstleistungen und entsprechende Preise zur Verfügung gestellt wird. Hierfür reicht zu Beginn eigentlich schon eine Basisversion einer Homepage, die man unter Webvisitenkarte.net gratis erstellen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.