Erfolgreich mit der perfekten Geschäftsidee

Neben dem Existenzgründer und und seinen persönlichen Eigenschaften gehört die Geschäftsidee zu den Grundlagen einer erfolgreichen Existenzgründung. In den seltensten Fällen ist die Geschäftsidee von Anfang an so ausgereift, dass sich hierauf ein Unternehmen aufbauen lässt. Viel häufiger besteht anfangs nur eine ungefähre Vorstellung von der Geschäftsidee, die mit externer Hilfe weiterzuentwickeln ist. Hiervon sind die Fälle zu unterscheiden, in denen der Wunsch nach selbständiger Tätigkeit die treibende Kraft ist, aber die geeignete Geschäftsidee hierzu noch fehlt. So oder so ist die Kreativität des Existenzgründers gefragt, eine bereits bestehende Idee weiterzuentwickeln oder ein anderes erfolgreiches Geschäftsmodell zu kopieren und an den heimischen Markt anzupassen. Weiterlesen

KfW Förderkredite für Existenzgründer

Die Förderkredite der KfW sollen es Existenzgründern und jungen Unternehmern ermöglichen, auch ohne weitreichende Sicherheiten an günstiges Fremdkapital zu gelangen, um Anlaufkosten der Selbständigkeit und (weitere) Investitionen zu finanzieren. Weiterlesen

Das Geschäftskonto

Kontoauszüge eines GeschäftskontosJeder Unternehmer benötigt früher oder später ein Geschäftskonto, aber die Auswahl des richtigen Geschäftskontos sollte nicht nur über den Preis der Kontoführung erfolgen, sondern aufgrund der individuellen Anforderungen des Unternehmers bzw. Freiberuflers. Das einfache Geschäftskonto ohne Überziehungskredit bzw. auf Guthabenbasis ist mit einem Personalausweis schnell eröffnet, sofern es sich um ein Konto für einen nicht eingetragenen Einzelunternehmer, einen Freiberufler oder eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) handelt. Beim Geschäftskonto für eine GmbH kann es dagegen schon etwas länger dauern. Weiterlesen

Arbeitszimmer

ArbeitszimmerDas häusliche Arbeitszimmer ist für viele Existenzgründer, Unternehmer und selbständige Freiberufler die wichtigste Basis, um auf eigenen Beinen zu stehen und den Schritt in die Selbständigkeit zu wagen. Nicht jedes Zimmer im eigenen Haushalt ist jedoch als häusliches Arbeitszimmer im Sinne des Steuerrechts geeignet; vielmehr sind hier angesichts zahlreicher Änderungen im Steuerrecht und in der Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs (BFH) einige Dinge zu beachten, damit die Kosten für ein Home-Office auch tatsächlich als Betriebsausgaben oder Werbungskosten abzugsfähig sind. Auch bei der Ermittlung der Kosten für ein Arbeitszimmer gibt es Tricks und Kniffe, die zwar zum Rechnen zwingen, aber die Steuerlast deutlich verringern können. Weiterlesen

DMI Mikrodarlehen

MikrokrediteEin DMI Mikrodarlehen ist das richtige Instrument für Existenzgründer, die ihre Selbständigkeit zunächst im Nebenerwerb oder mit minimaler Ausstattung beginnen oder aus anderen Gründen nur wenig Startkapital benötigen. Weiterlesen

Anmeldung als Freiberufler beim Finanzamt (mit Muster)

Muster: Anmeldung beim Finanzamt für FreiberuflerFreiberufler, Künstler und vergleichbare selbständige Unternehmer sind zwar nicht zur Abgabe einer Gewerbeanmeldung bei ihrer Gemeinde verpflichtet. Sie müssen aber innerhalb eines Monats nach Aufnahme der Tätigkeit mittels Anmeldung beim örtlich zuständigen Finanzamt anzeigen, dass sie eine selbständige Tätigkeit aufgenommen haben, idealerweise verbunden mit dem Antrag auf Erteilung einer Steuernummer (sofern eine solche noch nicht vorhanden ist) und Übersendung des ausgefüllten Fragebogens zur steuerlichen Erfassung. Weiterlesen

Einzelunternehmen

EinzelunternehmerDas Einzelunternehmen ist die klassische und sehr beliebte Rechtsform für Existenzgründer, die sich ohne weitere Geschäftspartner selbständig machen wollen. Die Rechtsform zeichnet sich vor allem durch geringe Gründungskosten, einfaches Handling und eine flexible Gestaltung der Finanzen aus. Auf der Seite der Nachteile steht jedoch die unbegrenzte Haftung mit Betriebs- und Privatvermögen des Unternehmers, der daher zwingend mit einer guten Betriebshaftpflichtversicherung zu begegnen ist. Weiterlesen

Gründungszuschuss für Existenzgründer

Geld für ExistenzgründerDer Gründungszuschuss für Existenzgründer aus der Arbeitslosigkeit wurde durch das Gesetz zur Verbesserung der Eingliederungschancen am Arbeitsmarkt neu geregelt. Leider sind die Änderungen – anders als der Name des neuen Gesetzes vermuten lässt – für Existenzgründer mit einigen Nachteilen verbunden, die ich nachfolgend kurz vorstellen will. Weiterlesen

Zuschüsse für Existenzgründer

In Deutschland gibt es unzählige Förderprogramme und Fördermittel für Existenzgründer, von denen auch einige als Zuschüsse gewährt werden. Die meisten sind jedoch zweckgebunden oder an besondere Voraussetzungen geknüpft. Vor dem Startup muß der Existenzgründer regelmäßig durch Vorlage eines Businessplans nachweisen, daß die Selbständigkeit auf Dauer angelegt ist und Aussicht auf Erfolg hat. Leider ist der Markt der Fördermittel für Existenzgründer ständig in Bewegung ist und infolgedessen kann auch dieser Beitrag keinen Anspruch auf ständige Aktualität und Vollständig erheben. Existenzgründer mit Finanzierungsbedarf sollten sich daher stets mit einem Gründungsberater bei Handels- und Handwerkskammern, Fachverbänden, regionalen oder städtischen Wirtschaftsfördergesellschaften oder Hochschulen in Verbindung setzen und weitere aktuelle Informationen einholen. Weiterlesen