Erfolgreich mit der perfekten Geschäftsidee

Neben dem Existenzgründer und und seinen persönlichen Eigenschaften gehört die Geschäftsidee zu den Grundlagen einer erfolgreichen Existenzgründung. In den seltensten Fällen ist die Geschäftsidee von Anfang an so ausgereift, dass sich hierauf ein Unternehmen aufbauen lässt. Viel häufiger besteht anfangs nur eine ungefähre Vorstellung von der Geschäftsidee, die mit externer Hilfe weiterzuentwickeln ist. Hiervon sind die Fälle zu unterscheiden, in denen der Wunsch nach selbständiger Tätigkeit die treibende Kraft ist, aber die geeignete Geschäftsidee hierzu noch fehlt. So oder so ist die Kreativität des Existenzgründers gefragt, eine bereits bestehende Idee weiterzuentwickeln oder ein anderes erfolgreiches Geschäftsmodell zu kopieren und an den heimischen Markt anzupassen. Weiterlesen

10 Schritte in die Selbständigkeit

Mit der nachfolgenden Checkliste haben Sie Anleitung, wie man in 10 Schritten in die Selbständigkeit gelangt und dabei das Risiko minimiert, schon nach kurzer Zeit zu scheitern. Ein Unternehmen ist heutzutage schnell gegründet, aber für eine nachhaltige Einkommensquelle müssen viele Puzzleteile passen und in der Regel viele helfende Hände mitwirken. Während der zeitliche Aufwand für eine gute Vorbereitung der Existenzgründung oft überschätzt wird, kann deren Bedeutung für den nachhaltigen Erfolg der Selbständigkeit nicht hoch genug eingeschätzt werden. Daher ist es in jedem Fall empfehlenswert, zumindest die nachfolgenden 10 Schritte zur Selbständigkeit abzuarbeiten.  Weiterlesen

Nebenberuflich selbständig

Job, Arbeit, Kündigung Nebenberuflich selbständig ist für viele Existenzgründer ein notwendiger Zwischenschritt, um sich selbst, ein Produkt oder eine Geschäftsidee neben einem Job in einem anderen Unternehmen zunächst am Markt zu testen und zu etablieren. Wer sich nebenberuflich selbständig macht, sucht meistens eine zusätzliche Erwerbsquelle zum bisherigen Einkommen oder so den (Um-)Weg in die volle Selbständigkeit. Insbesondere der Anteil der weiblichen Selbständigen ist in diesem Bereich sehr hoch. Weiterlesen

Gründungszuschuss für Existenzgründer

Geld für ExistenzgründerDer Gründungszuschuss für Existenzgründer aus der Arbeitslosigkeit wurde durch das Gesetz zur Verbesserung der Eingliederungschancen am Arbeitsmarkt neu geregelt. Leider sind die Änderungen – anders als der Name des neuen Gesetzes vermuten lässt – für Existenzgründer mit einigen Nachteilen verbunden, die ich nachfolgend kurz vorstellen will. Weiterlesen

Checkliste

Die nachfolgende Checkliste enthält alle wichtigen und notwendigen Schritte im Rahmen einer Existenzgründung, beginnend mit der Analyse und Prüfung der eigenen Unternehmerpersönlichkeit und der Geschäftsidee bis hin zur Realisierung des Startups mit der endgültigen Gewerbeanmeldung. Die nachfolgende Checkliste zum Startup in die Selbständigkeit strukturiert den Weg des Existenzgründers in die persönliche und finanzielle Unabhängigkeit, sei es als Kaufmann, Freiberufler oder Künstler. Eine Existenzgründung ist eine komplexe Angelegenheit, währenddessen man vielen Personen begegnet und etliche Prüfungen bestehen muß. Eine kompetente Beratung oder Begleitung kann die Erfolgschancen hierbei deutlich erhöhen.

1. Unternehmertest

Ein Unternehmertest hat die Aufgabe, die

  • persönlichen Voraussetzungen,
  • fachlichen Voraussetzungen,
  • finanziellen Voraussetzungen und
  • die richtige Einstellung des Unternehmers und seines nahen Umfelds

zu prüfen und zu bewerten.

2. Sicherheit durch Beratung

Wer in seinem Unternehmertest noch Schwächen oder Lücken entdeckt oder bezüglich seinem Schritt in die Selbständigkeit mit Zweifeln belastet ist, sollte sich die notwendige Gewißheit durch externe Beratung holen. Es gibt viele Möglichkeiten, sich vor dem Startup in die Selbständigkeit beraten zu lassen oder über die notwendigen Voraussetzungen weiterzubilden.

Weiterführende Adressen:

In diesem Stadium der Vorbereitung können im Gespräch mit einem neutralen und kompetenten Gründungsberater auch schon die Erfolgsaussichten der Geschäftsidee dahingehend analysiert  werden, ob die Erfolgs- und Gewinnaussichten realistisch beurteilt werden und ob zusätzlicher Finanzierungsbedarf besteht.

3. Analyse der Geschäftsidee

Eines der zentralen Kriterien einer erfolgreichen Existenzgründung ist eine Geschäftsidee mit Hand und Fuß. Selbst der beste Unternehmer kann ohne eine gute Geschäftsidee nicht überleben und umgekehrt gilt das Gleiche. Die Geschäftsidee ist sozusagen das wesentliche Kapital des Existenzgründers, mit dem zukünftig der Lebensunterhalt verdient werden soll. Die wesentlichen Elemente der Geschäftsidee sollten so früh wie möglich schriftlich dokumentiert werden, ohne daß es zu diesem Zeitpunkt auf die Form ankommt. Es gibt eine ganze Menge Fragen, mit denen man eine Geschäftsidee auf Herz und Nieren überprüfen kann.

4. Standort wählen

Der Standort ist einer der wesentlichen Faktoren für den Erfolg und betrifft nahezu alle Aspekte und Bereiche eines Unternehmens: Zahl und Qualität der Kunden, Lieferanten, Konkurrenz, Zahl und Qualität der Mitarbeiter, Kosten, Verkehrsanbindung und sonstige Infrastruktur. Den idealen Standort gibt es nicht, vielmehr ergibt sich der ideale Standort bei der Analyse der Besonderheiten des Unternehmens und der rechtlichen Rahmenbedingungen.

Links für Existenzgründer

Ein Existenzgründer wird auf dem Weg in die Selbständigkeit (Startup) eine Menge Webseiten im Internet nach brauchbaren Informationen durchstöbert haben. Die einen waren mal besser, die anderen mal schlechter. An dieser Stelle will ich die aus meiner Sicht empfehlenswerten Seiten zur Existenzgründung und Selbständigkeit in alphabetischer Reihenfolge vorstellen:

arbeitsagentur.de

Infos für Existenzgründer aus der Arbeitslosigkeit von der Agentur für Arbeit.

dihk.de

Das Infoportal des Deutschen Industrie- und Handelskammern zu den Themen Unternehmensgründung und Unternehmensförderung.

Deutsche Unternehmerbörse

Die Deutsche Unternehmerbörse hilft bei der Suche nach dem passenden Unternehmen. Sowohl mit der Verkaufsbörse, als auch der Möglichkeit, ein Kaufgesuch einzustellen.

exist.de

Infos zur Existenzgründung aus der Wissenschaft.

existenzgruender.de

Infos für Existenzgründer vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie.

existenzgruenderinnen.de

Portal des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie speziell für Existenzgründerinnen.

Franchise-Portal

Franchise-Systeme und Geschäftsideen für Existenzgründung und Selbstständigkeit mit bewährten Systemen.

gruendungskatalog.de

Umfassende Linksammlung für Existenzgründer.

kfw.de

Existenzgründerkredite und finanzielle Förderung der Existenzgründung durch die KfW.

Mikrofinanzfonds Deutschland

Mikrodarlehen für Existenzgründer und kleine Unternehmen.

Wichtige Versicherungen

Versicherungen unter der LupeDas Thema Versicherungen ist ein weites Feld, das jedoch auch für selbständige Unternehmer und Freiberufler enorme Bedeutung besitzt. Zunächst geht es darum, zu Beginn der Selbständigkeit die richtigen Versicherungen auszuwählen, dann den richtigen Tarif zu finden und die Versicherungsbedingungen im Kleingedruckten zu prüfen und natürlich einen sorgfältigen Vergleich zwischen den einzelnen Anbietern durchzuführen. Als selbständiger Gewerbetreibender oder Freiberufler muß man zunächst die existenziellen Risiken aus dem Unternehmen selbst versichern, aber auch die soziale Absicherung im Krankheitsfalle und die Altersvorsorge liegt in den eigenen Händen. Dabei gibt es kaum gesetzliche Vorgaben, was und in welchem Umfang zu versichern ist, wobei immer wieder Bestrebungen zu einer Erweiterung der gesetzlichen Rentenversicherungspflicht auf Freiberufler bestehen. Es bleibt also jedem selbständigen Unternehmer weitgehend selbst überlassen, gegen welche Geschäftsrisiken eine Versicherung abgeschlossen wird und inwieweit private Risiken, insbesondere Krankheit und Berufsunfähigkeit, durch private Versicherungen abgesichert werden.

Weiterlesen

Der Businessplan

BusinessplanDer Businessplan ist heute mehr denn je ein wichtiger Bestandteil einer Existenzgründung, zumal eine öffentliche Förderung mittels Gründungszuschuß oder Einstiegsgeld und auch eine Fremdfinanzierung durch Banken ohne Businessplan nicht auskommt. Es gibt zwar keine verpflichtenden Vorgaben zur Form und zum Aufbau eines Businessplans, aber in der Praxis hat sich ein modularer Aufbau bewährt, wobei jeweils Ausführungen zum Existenzgründer, zur Geschäftsidee, zur jeweiligen Branche, zum Marketing, zur Realisierung der Geschäftsidee in der Praxis und zur Abwägung der Chancen und Risiken erwartet werden.

Weiterlesen