Auswege aus der Unternehmenskrise

Auswege aus der Unternehmenskrise

Eine Unternehmenskrise kann jede Firma irgendwann treffen, ungeachtet des bisherigen Erfolges. Ein Trendbruch in der Branche, ein Konjunktureinbruch, Finanzkrisen bis hin zu einem geänderten Konsumverhalten der Kunden können Anlass für eine Krise sein. Dabei machen sich Krisen in der Regel frühzeitig bemerkbar, so dass Unternehmer die Möglichkeiten haben, Interventionsmaßnahmen zu ergreifen. Der Faktor Zeit spielt eine substanzielle Rolle, um eine Krise zu meistern. Wer frühzeitig reagiert, kann eine Insolvenz abwenden und die Kurve kriegen. Deshalb ist es bedeutsam, auf erste Umsatzeinbußen, auch im kleineren Bereich, zu reagieren und zu ergründen, welche Ursache dem zugrunde liegt. Weiterlesen

Gründermetropole Berlin

Gründermetropole Berlin

Berlin ist und bleibt die Gründermetropole Nr. 1 in Deutschland, aber andere Städte und Regionen können immer weiter aufschließen. Deutsche Start-Ups finden in Berlin sehr gute Rahmenbedingungen für die Existenzgründung. Anders als in München, Hamburg oder Frankfurt finden Existenzgründer in Berlin noch bezahlbare Büro- und Produktionsflächen. Auch die Kosten für qualifizierte Mitarbeiter sind in Berlin vergleichsweise niedriger als in anderen Metropolen Deutschlands. Weiterlesen

10 Schritte in die Selbständigkeit

Mit der nachfolgenden Checkliste haben Sie Anleitung, wie man in 10 Schritten in die Selbständigkeit gelangt und dabei das Risiko minimiert, schon nach kurzer Zeit zu scheitern. Ein Unternehmen ist heutzutage schnell gegründet, aber für eine nachhaltige Einkommensquelle müssen viele Puzzleteile passen und in der Regel viele helfende Hände mitwirken. Während der zeitliche Aufwand für eine gute Vorbereitung der Existenzgründung oft überschätzt wird, kann deren Bedeutung für den nachhaltigen Erfolg der Selbständigkeit nicht hoch genug eingeschätzt werden. Daher ist es in jedem Fall empfehlenswert, zumindest die nachfolgenden 10 Schritte zur Selbständigkeit abzuarbeiten.  Weiterlesen

KfW Förderkredite für Existenzgründer

Die Förderkredite der KfW sollen es Existenzgründern und jungen Unternehmern ermöglichen, auch ohne weitreichende Sicherheiten an günstiges Fremdkapital zu gelangen, um Anlaufkosten der Selbständigkeit und (weitere) Investitionen zu finanzieren. Weiterlesen

Das Geschäftskonto

Kontoauszüge eines GeschäftskontosJeder Unternehmer benötigt früher oder später ein Geschäftskonto, aber die Auswahl des richtigen Geschäftskontos sollte nicht nur über den Preis der Kontoführung erfolgen, sondern aufgrund der individuellen Anforderungen des Unternehmers bzw. Freiberuflers. Das einfache Geschäftskonto ohne Überziehungskredit bzw. auf Guthabenbasis ist mit einem Personalausweis schnell eröffnet, sofern es sich um ein Konto für einen nicht eingetragenen Einzelunternehmer, einen Freiberufler oder eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) handelt. Beim Geschäftskonto für eine GmbH kann es dagegen schon etwas länger dauern. Weiterlesen

DMI Mikrodarlehen

MikrokrediteEin DMI Mikrodarlehen ist das richtige Instrument für Existenzgründer, die ihre Selbständigkeit zunächst im Nebenerwerb oder mit minimaler Ausstattung beginnen oder aus anderen Gründen nur wenig Startkapital benötigen. Weiterlesen

Der Businessplan

Der Businessplan

Der Businessplan ist ein wichtiger Bestandteil zur Vorbereitung einer Existenzgründung. Für eine Finanzierung der Unternehmensgründung mittels Darlehen oder öffentlicher Fördermittel ist er sogar unabdingbar. Es gibt keine verpflichtenden Vorgaben zum Aufbau oder Aussehen eines Businessplans. In der Praxis hat sich dennoch ein modularer Aufbau mit Kapiteln zu den wichtigsten Themen bewährt.

Weiterlesen