Muster GbR-Vertrag

GbR-Vertrag MusterDie Gesellschaft bürgerlichen Rechts (auch bekannt als GbR) ist die Grundform der Personengesellschaften, bei der mindestens zwei Personen einen Gesellschaftsvertrag (GbR-Vertrag) abschließen und unter einer gemeinsamen Firma einen bestimmten Gesellschaftszweck verfolgen. Die GbR ist neben der GmbH die beliebteste Rechtsform zur Gründung eines Unternehmens mit mehreren Beteiligten und der GbR-Vertrag ist die vertragliche Grundlage zwischen den Gesellschaftern. Eine besonders häufige Erscheinungsform der GbR ist der Zusammenschluss mehrerer Freiberufler in einer Sozietät oder Praxisgemeinschaft. Für die Gründung einer GbR ist zwar grundsätzlich kein schriftlicher Gesellschaftsvertrag erforderlich, aber dennoch ist ein professioneller, schriftlich ausformulierter GbR-Vertrag stets empfehlenswert.  Weiterlesen

Das Geschäftskonto

Kontoauszüge eines GeschäftskontosJeder Unternehmer benötigt früher oder später ein Geschäftskonto, aber die Auswahl des richtigen Geschäftskontos sollte nicht nur über den Preis der Kontoführung erfolgen, sondern aufgrund der individuellen Anforderungen des Unternehmers bzw. Freiberuflers. Das einfache Geschäftskonto ohne Überziehungskredit bzw. auf Guthabenbasis ist mit einem Personalausweis schnell eröffnet, sofern es sich um ein Konto für einen nicht eingetragenen Einzelunternehmer, einen Freiberufler oder eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) handelt. Beim Geschäftskonto für eine GmbH kann es dagegen schon etwas länger dauern. Weiterlesen

Die Mini-GmbH

GmbH-ExistenzgründungDie Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) als sog. Mini-GmbH gewährt auch Existenzgründern mit wenig Kapital die Möglichkeit, ein Unternehmen in der Rechtsform einer Kapitalgesellschaft zu gründen und somit von Anfang an die Vorzüge einer Haftungsbeschränkung zu erlangen. Hierbei handelt es sich um eine Rechtsformvariante zur klassischen GmbH, die jedoch wegen der geringeren Anforderungen an die Höhe des Stammkapitals in der Praxis auch als Mini-GmbH bezeichnet wird. Die Einführung der Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) als neue Rechtsform erfolgte durch die GmbH Reform 2008 (Gesetz zur Modernisierung des GmbH-Rechts und zur Bekämpfung von Missbräuchen (MoMiG). Im Wege der vereinfachten Gründung einer UG (haftungsbeschränkt) können Existenzgründer sogar besonders schnell, einfach und günstig ein Unternehmen in der Rechtsformalternative einer GmbH errichten.  Weiterlesen

Die GmbH

gmbhDie GmbH gehört zu den Kapitalgesellschaften und bietet neben der Haftungsbeschränkung auf das Gesellschaftsvermögen einige andere Vorteile. Die GmbH gilt kraft Rechtsform als Handelsgesellschaft und kann für jeden gesetzlich zulässigen Zweck gegründet werden. Für die Gründung ist eine Person ausreichend, wobei diese dann in Personalunion Gesellschafter und Geschäftsführer ist. Ansonsten können auch zwei oder mehrere Personen eine GmbH gründen, wobei die beteiligten Gesellschafter zunächst nur im Rahmen der Gesellschafterversammlung Einfluß auf die Geschäftsführer haben. Eine Rechtsformalternative ist die Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt), die bereits mit einem Stammkapital von 1 Euro gegründet werden kann und daher auch als Mini-GmbH bezeichnet wird. Weiterlesen

Der Businessplan

BusinessplanDer Businessplan ist heute mehr denn je ein wichtiger Bestandteil einer Existenzgründung, zumal eine öffentliche Förderung mittels Gründungszuschuß oder Einstiegsgeld und auch eine Fremdfinanzierung durch Banken ohne Businessplan nicht auskommt. Es gibt zwar keine verpflichtenden Vorgaben zur Form und zum Aufbau eines Businessplans, aber in der Praxis hat sich ein modularer Aufbau bewährt, wobei jeweils Ausführungen zum Existenzgründer, zur Geschäftsidee, zur jeweiligen Branche, zum Marketing, zur Realisierung der Geschäftsidee in der Praxis und zur Abwägung der Chancen und Risiken erwartet werden.

Weiterlesen

Fehler beim Startup vermeiden

Jeder Existenzgründer hat es selbst in der Hand, sein Unternehmen zum Erfolg zu führen und aus dem Startup eine nachhaltige Einkommensquelle zu generieren. Eine gründliche Planung auf Basis einer sorgfältigen Vorbereitung und soliden Finanzierung, eines vollständigen Businessplans und einer schonungslosen Analyse der Geschäftsidee ist hierfür jedoch unerlässlich. Obwohl es zum Thema Existenzgründung, Startup und Selbständigkeit unzählige Fachbücher, Webseiten und Tools gibt, scheitert dennoch ein großer Teil der Existenzgründer wegen der nachfolgend genannten Fehler und Mängel. Weiterlesen

Startup und selbständig

Hier finden Sie alle Informationen zur Existenzgründung und zum erfolgreichen Startup in die Selbständigkeit. Offensichtlich denken Sie an eine Unternehmensgründung, sonst wären Sie nicht auf dieser Seite gelandet. Herzlichen Glückwunsch, da Sie sich auf dem richtigen Weg befinden. Jetzt heißt es nur noch, das Ziel „Mein eigener Chef sein“ nicht aus den Augen zu verlieren und Schritt für Schritt zu verfolgen. Weiterlesen