Vorteile und Nachteile der GmbH

gmbhDie GmbH ist in der Praxis eine der beliebtesten Rechtsformen für kleine und mittlere Unternehmen und nahezu für jeden Zweck geeignet, aber die Vor- und Nachteile sollten nichtsdestotrotz gegeneinander abgewogen werden. Die Rechtsform gehört zu der Gruppe der Kapitalgesellschaften mit eigener Rechtspersönlichkeit und wurde bereits 1892 in Deutschland eingeführt, um den Unternehmern im Inland eine vielseitig verwendbare und flexible Rechtsform mit Haftungsbeschränkung zur Verfügung zu stellen. Weiterlesen

GmbH & Co. KG

gmbh & co. kgDie GmbH & Co. KG eignet sich als Rechtsform für nahezu jede Unternehmensgründung, weil sie die Vorteile einer GmbH mit den Vorzügen der Kommanditgesellschaft (KG) vereinigt. Für den oder die Existenzgründer mag die Rechtsform der GmbH & Co. KG etwas exotisch erscheinen, aber im Prinzip handelt es sich um eine Personengesellschaft in der Variante einer Kommanditgesellschaft (= KG) bei der eine GmbH als einzig haftender Gesellschafter die Rolle des Komplementärs übernimmt. Aufgrund dieses Konstrukts können sich einzelne oder mehrere Unternehmensgründer in der Rechtsform einer Personengesellschaft organisieren, ohne auf die Haftungsbeschränkung einer GmbH zu verzichten. Als Komplementär übernimmt regelmäßig eine GmbH auch die Geschäftsführung im Unternehmen, die wiederrum durch ihren oder ihre Geschäftsführer vertreten wird. Hierdurch kann sogar ein Fremdgeschäftsführer mit spezifischen Branchenwissen oder Fachkenntnissen in einer Personengesellschaft installiert werden. Weiterlesen

Die Mini-GmbH

GmbH-ExistenzgründungDie Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) als sog. Mini-GmbH gewährt auch Existenzgründern mit wenig Kapital die Möglichkeit, ein Unternehmen in der Rechtsform einer Kapitalgesellschaft zu gründen und somit von Anfang an die Vorzüge einer Haftungsbeschränkung zu erlangen. Hierbei handelt es sich um eine Rechtsformvariante zur klassischen GmbH, die jedoch wegen der geringeren Anforderungen an die Höhe des Stammkapitals in der Praxis auch als Mini-GmbH bezeichnet wird. Die Einführung der Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) als neue Rechtsform erfolgte durch die GmbH Reform 2008 (Gesetz zur Modernisierung des GmbH-Rechts und zur Bekämpfung von Missbräuchen (MoMiG). Im Wege der vereinfachten Gründung einer UG (haftungsbeschränkt) können Existenzgründer sogar besonders schnell, einfach und günstig ein Unternehmen in der Rechtsformalternative einer GmbH errichten.  Weiterlesen

Die GmbH

gmbhDie GmbH gehört zu den Kapitalgesellschaften und bietet neben der Haftungsbeschränkung auf das Gesellschaftsvermögen einige andere Vorteile. Die GmbH gilt kraft Rechtsform als Handelsgesellschaft und kann für jeden gesetzlich zulässigen Zweck gegründet werden. Für die Gründung ist eine Person ausreichend, wobei diese dann in Personalunion Gesellschafter und Geschäftsführer ist. Ansonsten können auch zwei oder mehrere Personen eine GmbH gründen, wobei die beteiligten Gesellschafter zunächst nur im Rahmen der Gesellschafterversammlung Einfluß auf die Geschäftsführer haben. Eine Rechtsformalternative ist die Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt), die bereits mit einem Stammkapital von 1 Euro gegründet werden kann und daher auch als Mini-GmbH bezeichnet wird. Weiterlesen