KfW Förderkredite für Existenzgründer

Die Förderkredite der KfW sollen es Existenzgründern und jungen Unternehmern ermöglichen, auch ohne weitreichende Sicherheiten an günstiges Fremdkapital zu gelangen, um Anlaufkosten der Selbständigkeit und (weitere) Investitionen zu finanzieren. Weiterlesen

DMI Mikrodarlehen

MikrokrediteEin DMI Mikrodarlehen ist das richtige Instrument für Existenzgründer, die ihre Selbständigkeit zunächst im Nebenerwerb oder mit minimaler Ausstattung beginnen oder aus anderen Gründen nur wenig Startkapital benötigen. Weiterlesen

Anmeldung als Freiberufler beim Finanzamt (mit Muster)

Muster: Anmeldung beim Finanzamt für FreiberuflerFreiberufler, Künstler und vergleichbare selbständige Unternehmer sind zwar nicht zur Abgabe einer Gewerbeanmeldung bei ihrer Gemeinde verpflichtet. Sie müssen aber innerhalb eines Monats nach Aufnahme der Tätigkeit mittels Anmeldung beim örtlich zuständigen Finanzamt anzeigen, dass sie eine selbständige Tätigkeit aufgenommen haben, idealerweise verbunden mit dem Antrag auf Erteilung einer Steuernummer (sofern eine solche noch nicht vorhanden ist) und Übersendung des ausgefüllten Fragebogens zur steuerlichen Erfassung. Weiterlesen

Gründungszuschuss für Existenzgründer

Geld für ExistenzgründerDer Gründungszuschuss für Existenzgründer aus der Arbeitslosigkeit wurde durch das Gesetz zur Verbesserung der Eingliederungschancen am Arbeitsmarkt neu geregelt. Leider sind die Änderungen – anders als der Name des neuen Gesetzes vermuten lässt – für Existenzgründer mit einigen Nachteilen verbunden, die ich nachfolgend kurz vorstellen will. Neuerdings liegt es im Ermessen der Bundesagentur für Arbeit, Existenzgründer aus der Arbeitslosigkeit mit dem Gründungszuschuss finanziell zu unterstützen. Umso wichtiger ist es, den Antrag auf Gründungszuschuss mit einem perfekten Businessplan gut vorzubereiten. Weiterlesen

Checkliste

Die nachfolgende Checkliste enthält alle wichtigen und notwendigen Schritte im Rahmen einer Existenzgründung, beginnend mit der Analyse und Prüfung der eigenen Unternehmerpersönlichkeit und der Geschäftsidee bis hin zur Realisierung des Startups mit der endgültigen Gewerbeanmeldung. Die nachfolgende Checkliste zum Startup in die Selbständigkeit strukturiert den Weg des Existenzgründers in die persönliche und finanzielle Unabhängigkeit, sei es als Kaufmann, Freiberufler oder Künstler. Eine Existenzgründung ist eine komplexe Angelegenheit, währenddessen man vielen Personen begegnet und etliche Prüfungen bestehen muß. Eine kompetente Beratung oder Begleitung kann die Erfolgschancen hierbei deutlich erhöhen.

1. Unternehmertest

Ein Unternehmertest hat die Aufgabe, die

  • persönlichen Voraussetzungen,
  • fachlichen Voraussetzungen,
  • finanziellen Voraussetzungen und
  • die richtige Einstellung des Unternehmers und seines nahen Umfelds

zu prüfen und zu bewerten.

2. Sicherheit durch Beratung

Wer in seinem Unternehmertest noch Schwächen oder Lücken entdeckt oder bezüglich seinem Schritt in die Selbständigkeit mit Zweifeln belastet ist, sollte sich die notwendige Gewißheit durch externe Beratung holen. Es gibt viele Möglichkeiten, sich vor dem Startup in die Selbständigkeit beraten zu lassen oder über die notwendigen Voraussetzungen weiterzubilden.

Weiterführende Adressen:

In diesem Stadium der Vorbereitung können im Gespräch mit einem neutralen und kompetenten Gründungsberater auch schon die Erfolgsaussichten der Geschäftsidee dahingehend analysiert  werden, ob die Erfolgs- und Gewinnaussichten realistisch beurteilt werden und ob zusätzlicher Finanzierungsbedarf besteht.

3. Analyse der Geschäftsidee

Eines der zentralen Kriterien einer erfolgreichen Existenzgründung ist eine Geschäftsidee mit Hand und Fuß. Selbst der beste Unternehmer kann ohne eine gute Geschäftsidee nicht überleben und umgekehrt gilt das Gleiche. Die Geschäftsidee ist sozusagen das wesentliche Kapital des Existenzgründers, mit dem zukünftig der Lebensunterhalt verdient werden soll. Die wesentlichen Elemente der Geschäftsidee sollten so früh wie möglich schriftlich dokumentiert werden, ohne daß es zu diesem Zeitpunkt auf die Form ankommt. Es gibt eine ganze Menge Fragen, mit denen man eine Geschäftsidee auf Herz und Nieren überprüfen kann.

4. Standort wählen

Der Standort ist einer der wesentlichen Faktoren für den Erfolg und betrifft nahezu alle Aspekte und Bereiche eines Unternehmens: Zahl und Qualität der Kunden, Lieferanten, Konkurrenz, Zahl und Qualität der Mitarbeiter, Kosten, Verkehrsanbindung und sonstige Infrastruktur. Den idealen Standort gibt es nicht, vielmehr ergibt sich der ideale Standort bei der Analyse der Besonderheiten des Unternehmens und der rechtlichen Rahmenbedingungen.

Links für Existenzgründer

Ein Existenzgründer wird auf dem Weg in die Selbständigkeit (Startup) eine Menge Webseiten im Internet nach brauchbaren Informationen durchstöbert haben. Die einen waren mal besser, die anderen mal schlechter. An dieser Stelle will ich die aus meiner Sicht empfehlenswerten Seiten zur Existenzgründung und Selbständigkeit in alphabetischer Reihenfolge vorstellen:

arbeitsagentur.de

Infos für Existenzgründer aus der Arbeitslosigkeit von der Agentur für Arbeit.

dihk.de

Das Infoportal des Deutschen Industrie- und Handelskammern zu den Themen Unternehmensgründung und Unternehmensförderung.

Deutsche Unternehmerbörse

Die Deutsche Unternehmerbörse hilft bei der Suche nach dem passenden Unternehmen. Sowohl mit der Verkaufsbörse, als auch der Möglichkeit, ein Kaufgesuch einzustellen.

exist.de

Infos zur Existenzgründung aus der Wissenschaft.

existenzgruender.de

Infos für Existenzgründer vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie.

existenzgruenderinnen.de

Portal des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie speziell für Existenzgründerinnen.

Franchise-Portal

Franchise-Systeme und Geschäftsideen für Existenzgründung und Selbstständigkeit mit bewährten Systemen.

gruendungskatalog.de

Umfassende Linksammlung für Existenzgründer.

kfw.de

Existenzgründerkredite und finanzielle Förderung der Existenzgründung durch die KfW.

Mikrofinanzfonds Deutschland

Mikrodarlehen für Existenzgründer und kleine Unternehmen.

Smarte Ziele setzen

Ins Ziel treffenFür ein erfolgreiches Startup in die Selbständigkeit benötigt man smart gesetzte Ziele und einen vollständigen Businessplan zur konsequenten Verfolgung. Ziele geben gerade bei komplexen Vorgängen und Projekten notwendige Orientierung und ermöglichen dadurch in jedem Stadium die Übersicht über das große Ganze. Anderenfalls gestaltet sich der Startup in die Selbständigkeit schnell als Achterbahnfahrt mit ewigem Auf und Ab. Gleichzeitig steigt das Risiko, dass man auf dem Weg die Orientierung verliert. Weiterlesen

Zuschüsse für Existenzgründer

In Deutschland gibt es unzählige Förderprogramme und Fördermittel für Existenzgründer, von denen auch einige als Zuschüsse gewährt werden. Die meisten sind jedoch zweckgebunden oder an besondere Voraussetzungen geknüpft. Vor dem Startup muß der Existenzgründer regelmäßig durch Vorlage eines Businessplans nachweisen, daß die Selbständigkeit auf Dauer angelegt ist und Aussicht auf Erfolg hat. Leider ist der Markt der Fördermittel für Existenzgründer ständig in Bewegung ist und infolgedessen kann auch dieser Beitrag keinen Anspruch auf ständige Aktualität und Vollständig erheben. Existenzgründer mit Finanzierungsbedarf sollten sich daher stets mit einem Gründungsberater bei Handels- und Handwerkskammern, Fachverbänden, regionalen oder städtischen Wirtschaftsfördergesellschaften oder Hochschulen in Verbindung setzen und weitere aktuelle Informationen einholen. Weiterlesen