KfW-Gründungsmonitor 2020

KfW-Gründungsmonitor 2020

Der KfW-Gründungsmonitor 2020 zeigt erstmals seit 5 Jahren wieder eine positive Gründungstätigkeit in Deutschland. Dennoch ist dies kein Grund zur Begeisterung, da in erster Linie die steigende Zahl der Gründungen im Nebenerwerb hierfür ursächlich ist. Insgesamt ist die Zahl der Existenzgründungen in 2019 um 58.000 auf 605.000 gestiegen. Eine Prognose für die weitere Entwicklung in Deutschland ist angesichts der globalen Coronakrise schwer möglich, aber höchstwahrscheinlich wird der fast vergessene Begriff „Notgründung“ wieder vermehrt in Erscheinung treten.  Weiterlesen

KfW Förderkredite für Existenzgründer

Die Förderkredite der KfW sollen es Existenzgründern und jungen Unternehmern ermöglichen, auch ohne weitreichende Sicherheiten an günstiges Fremdkapital zu gelangen, um Anlaufkosten der Selbständigkeit und (weitere) Investitionen zu finanzieren. Weiterlesen

DMI Mikrodarlehen

MikrokrediteEin DMI Mikrodarlehen ist das richtige Instrument für Existenzgründer, die ihre Selbständigkeit zunächst im Nebenerwerb oder mit minimaler Ausstattung beginnen oder aus anderen Gründen nur wenig Startkapital benötigen. Weiterlesen

Anmeldung als Freiberufler beim Finanzamt (mit Muster)

Muster: Anmeldung beim Finanzamt für FreiberuflerFreiberufler, Künstler und vergleichbar selbständige Unternehmer müssen anstelle einer Gewerbeanzeige bei der Gemeinde eine Anmeldung beim Finanzamt vornehmen. Die Anmeldung muss innerhalb eines Monats nach Aufnahme der selbständigen Tätigkeit beim örtlich zuständigen Finanzamt eingehen. Für die Anmeldung genügt ein formloses Schreiben, idealerweise verbunden mit dem Antrag auf Erteilung einer Steuernummer (sofern eine solche noch nicht vorhanden ist). Wer dringend eine Steuernummer benötigt, sollte der Anmeldung sogleich den ausgefüllten Fragebogen zur steuerlichen Erfassung beifügen. Weiterlesen

Gründungszuschuss für Existenzgründer

Der Gründungszuschuss für eine Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit wurde durch das Gesetz zur Verbesserung der Eingliederungschancen am Arbeitsmarkt neu geregelt. Anders als der Name des Gesetzes vermuten lässt, sind die Änderungen für Existenzgründer leider mit einigen Nachteilen verbunden. Neuerdings liegt es im Ermessen des Sachbearbeiters beim Arbeitsamt, ob er/sie den Existenzgründer mit dem Gründungszuschuss finanziell unterstützt. Umso wichtiger ist es, den Antrag auf Gründungsschuss mit einem perfekten Businessplan gut vorzubereiten. Weiterlesen

Smarte Ziele setzen

Für ein erfolgreiches Startup in die Selbständigkeit benötigt man smart gesetzte Ziele und einen vollständigen Businessplan zur konsequenten Verfolgung. Ziele geben gerade bei komplexen Vorgängen und Projekten notwendige Orientierung und ermöglichen dadurch in jedem Stadium die Übersicht über das große Ganze. Anderenfalls gestaltet sich der Startup in die Selbständigkeit schnell als Achterbahnfahrt mit ewigem Auf und Ab. Gleichzeitig steigt das Risiko, dass man auf dem Weg die Orientierung verliert. Weiterlesen

Fördermittel für Existenzgründer (Zuschüsse)

In Deutschland gibt es unzählige Förderprogramme und Fördermittel für Existenzgründer, von denen auch einige als Zuschüsse gewährt werden. Die meisten sind zweckgebunden oder an besondere Voraussetzungen geknüpft. Existenzgründer müssen mittels Businessplan nachweisen, daß die Selbständigkeit auf Dauer angelegt ist und Aussicht auf Erfolg hat. Anbieter und Programme für Fördermittel sind ständig in Bewegung. Infolgedessen kann auch dieser Beitrag keinen Anspruch auf ständige Aktualität und Vollständigkeit erheben. Existenzgründer mit Finanzierungsbedarf sollten sich daher stets weitere aktuelle Informationen einholen. Weiterlesen